Klimaschutzpreis für die OGS

Sonnenblumen für Klimaschützer

"Die erreichte Platzierung ist definitiv keine Aussage über einen größeren oder kleineren Beitrag zum Umweltschutz, denn der steht bei allen Projekten ganz klar im Vordergrund“, war es Westenergie-Kommunalmanager Reiner Hirschhäuser wichtig zu betonen.
Der dritte Platz, und damit verbunden ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, ging an die Koch-AG der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Rudersdorf. „Ihre Schule wurde schon mehrfach mit unserem Klimaschutzpreis ausgezeichnet“, wusste Bürgermeister Hannes Gieseler zu berichten, „umso beeindruckender ist es, dass Ihnen immer wieder etwas Neues einfällt, mit dem Sie die Kinder für den Umwelt- und Klimaschutz begeistern können“, lobte er OGS-Leiterin Yvonne Schäfer. In der Koch-AG werden nicht nur gesunde Rezepte erarbeitet und mit selbstangebautem Gemüse aus dem kleinen Schulgarten zubereitet. Die Schüler lernen dabei gleichzeitig, wie sie Strom und Wasser sparen, Müll vermeiden oder sorgfältig trennen können. Mit diesem Wissen sensibilisieren sie auch ihre Familien für mehr Umwelt- und Ressourcenschutz.

Über die Auszeichnung samt Sonnenblume durften sich freuen (v.l.n.r.): die Koch-AG der OGS Rudersdorf (vertreten durch OGS-Leiterin Yvonne Schäfer), eine Anwohnerinitiative aus Niederdielfen (vertreten durch Nina van Laerhoven und Klaus Scheld) und der Verein Fellbegegnung. Es gratulierten Wilnsdorfs Bürgermeister Hannes Gieseler (l.), Klimaschutzmanager Henner Heide (im Hintergrund) und Westenergie-Kommunalmanager Reiner Hirschhäuser (r.)

Das besondere Engagement unseres OGS-Teams zeigt sich nicht zuletzt in der kontinuierlichen Teilnahme an Wettbewerben und Ausschreibungen. Besonders hervorzuheben ist dabei die Beteiligung an "Gut für Schulen", dem Wettbewerb für Schulprojekte. Bei diesem Wettbewerb sind kreative Ideen gefragt – und werden auch belohnt. Seit 2011 schreibt die Sparkasse Siegen eine Fördersumme von insgesamt bis zu 60.000 Euro aus – für wissenschaftliche, spannende, dichterische, soziale, sportliche oder auch einfach nur schöne Projektanträge, die an den Schulen in Siegen, Freudenberg, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf Umsetzung finden sollen. Von Beginn an ist unsere OGS mit von der Partie und bewirbt sich alle 2 Jahre - wenn die Grundschulen angesprochen sind - um Fördergelder für sinnvolle Projekte.
Diesen Bemühungen haben wir z.B. unseren Bauwagen, das Insekten-Hotel und die beiden Hochbeete auf dem Schulhof zu verdanken.

Hier schließt sich dann auch der Kreis. Die Koch-AG der OGS unter Leitung von Martina Neuser bewirtschaftet und pflegt die Hochbeete und verwertet die geernteten Produkte auch beim gemeinschaftlichen Kochen. Dafür verdienten sie sich in diesem Jahr auch den 3. Platz beim Klimaschutzpreis der Gemeinde.
Hier noch ein paar Bilder von den Hochbeeten:

08.07.2021 16:15

Zurück