Aktuelle Verhaltensregeln

Liebe Eltern, das neue Schuljahr steht vor der Tür und selbstverständlich gibt es einige Schutzmaßnahmen, über die wir sie in Kürze hier informieren möchten:

Alle Kinder müssen bei Betreten des Schulgebäudes eine Maske tragen, diese darf nur in der Klasse abgenommen werden, wenn die Kinder an ihrem festen Platz sitzen und der Mindestabstand eingehalten wird. Bitte sorgen Sie dafür, dass ihr Kind täglich eine Maske bei sich führt. Die Kinder dürfen wie vor den Ferien bereits um 7:45 Uhr ins Schulgebäude, sich in ihrer Klasse einfinden und nach dem Hände waschen ihren Platz einnehmen. Während der Bewegungspausen auf dem Schulhof, ist das Tragen der Maske nicht vorgesehen. Wie bereits vor den Ferien, werden die Pausen  klassenintern stattfinden. 

Das Betreten des Schulgebäudes durch Dritte (zum Beispiel Eltern) ist nicht vorgesehen.

Sollte ihr Kind Symptome einer Erkrankung aufweisen, die eventuell mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden können, muss ihr Kind mindestens 24 Stunden zu Hause verbringen, um Folgesymptome auszuschließen. Sollten keine weiteren Symptome dazukommen, kann das Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Bitte halten Sie telefonisch Rücksprache mit der Klassenleitung oder der Schulleitung. Präsenzunterricht wird vorläufig die Regel sein.

Die nicht Teilnahme von SchülerInnen am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in engen begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommt, dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest für die betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona relevante Vorerkrankung ergibt.


Sollten Kinder über einen längeren Zeitraum (6 Wochen) nicht die Schule besuchen, ist ebenfalls ein ärztliches Attest vorzulegen.

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schulen tätigen Personen ergeben können. Weiterführende Informationen sind auf dessen Sonderseite abrufbar unter: www.mags.nrw/coronavirus . Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.


Der Sportunterricht wird soweit möglich, im Freien stattfinden, wir bitten darum den Kindern entsprechende, Wetter angepasste Kleidung mit zu geben.
Da gemeinsames Singen in der Klasse nicht vorgesehen ist, wird auch der Musikunterricht teilweise anders ablaufen müssen. Es werden andere Schwerpunkte im Mittelpunkt stehen, das gemeinsame Singen wird wenn, dann auch nach draußen verlegt.


Der Betrieb der offenen Ganztagsbetreuung wird im Schuljahr 20/21 im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten unter Beachtung des schulischen Hygienekonzept wieder regulär aufgenommen. Auch hier ist das Tragen einer Maske unbedingt notwendig, genauso wie im Schulgebäude.

Wir hoffen sehr, dass wir bald eine entspanntere Situation in unserer Schule haben werden. Allerdings wird uns dieses Thema noch eine geraume Zeit beschäftigen. Daher bitte ich dringend um bewussten Umgang mit Schutzmaßnahmen und die regelmäßigen Gespräche der Eltern mit ihren Kindern, über die Notwendigkeit dieser Maßnahmen in der Schule. Selbstverständlich werden auch alle Kollegen, regelmäßig diese Gespräche mit ihrer Lerngruppe führen.

Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen aus der Grundschule, Ihre Felicitas Todd

 

11.08.2020

Zurück