Nochmal Einschulung ...

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/2.jpg

Ein solch wichtiger Tag braucht natürlich auch einen würdigen Rahmen, der in diesen Corona-Zeiten gar nicht so leicht herzustellen ist. Schulleitung und Kollegium der Schule hatten lange diskutiert und beratschlagt, wie man unter Einhaltung der Hygieneregeln für Kinder und Eltern eine schöne Feier gestalten könne. Am Donnerstag, dem 13. August galt es dann, ab 9:30 Uhr den Plan in die Tat umzusetzen.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/1.jpg

Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen war trockenes Wetter, was glücklicherweise – trotz einiger Regentropfen hier und da – gegeben war. So konnte Schulleiterin Felicitas Todd pünktlich die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern herzlich willkommen heißen. Bei ihren Nachfragen zeigten sich die Neuankömmlinge bestens informiert über die Bedeutung des Tages, die zu erwartenden Höhepunkte und die Inhalte ihres zukünftigen Unterrichts. Die Entstehungsgeschichte der Schultüte kannten sie allerdings noch nicht, was sich aber nach einer entsprechenden Erzählung von Frau Todd schnell änderte.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/3.jpg

Zwei Programmpunkte waren von den Vorgängern der Einzuschulenden (die jetzige Klasse 2 mit ihrer Lehrerin Kathleen Böwe) vorbereitet worden: Der Anlaut-Rap, der die Buchstabentabelle mit Bildern zum Schreiben- und Lesen-Lernen thematisiert und den Kindern schon einen kleinen Einblick in ihren künftigen Deutschunterricht vermittelte, und der Schubidua-Tanz, bei dem sie nach einiger Zeit des Stillsitzens auch ihr Bewegungsbedürfnis befriedigen konnten.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/4.jpg

Bevor Frau Todd die Kinder zusammen mit Klassenlehrerin Brigitte Bieler auf den Weg ins Schulgebäude schickte sprach Lehrerin Margret Langenbach ein Gebet für die neuen Erstklässler und erteilte ihnen Gottes Segen.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/5.jpg

Anschließend formierten sich die Kinder zu zweit in langer Reihe und marschierten unter Begleitung des Beifalls ihrer Eltern hinter Frau Bieler her zu ihrem Klassenraum, um ihre erste Schulstunde zu erleben. Die Viertklässler hatten auf diesem Weg mit angemessenem Abstand eine Gasse gebildet und begleiteten den Marsch der Erstklässler mit bunten Luftballons und Willkommensrufen.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/6.jpg

Während die neuen Schülerinnen und Schüler ihre erste Schulstunde erlebten,  klärten Schulleiterin Felicitas Todd und OGS-Chefin Claudia Mockenhaupt noch einige organisatorischen Fragen mit den Eltern. Dabei konnten sich diese mit kalten Erfrischungsgetränken versorgen, die der Förderverein der Schule spendiert hatte. Er hatte außerdem noch eine bunte Info-Wand über sein Tätigkeitsfeld aufgestellt, die natürlich auch mit Aufnahmeanträgen versehen war. Auch die kleine Geschenktüte, die die Kinder beim Verlassen ihrer Klasse nach der ersten Schulstunde überreicht bekamen, stammte vom Förderverein.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/7.jpg

Zum Abschluss konnten die Eltern ihre frisch gebackenen Grundschülerinnen und Grundschüler auf dem Schulhof wieder in Empfang nehmen und vor einem von Lehrerin Eva Streit ansprechend gestaltetem Hintergrund noch ein Einschulungsbild knipsen, bevor sie ihren Heimweg antraten.

tl_files/artikel/G.Bieler/Einschulung2020/8.jpg

13.08.2020

Zurück