Klasse 3

Wir in Klasse 2

Das war im 2. Schuljahr

Wir, die Klasse 2,

sind 15 Mädchen und 12 Jungen. Da wir so viele sind, gehört uns ein großer Klassenraum mit tollem Ausblick in Richtung Parkplatz und nebenan dürfen auch manchmal einzelne Gruppen in einem etwas kleineren Klassenraum arbeiten. Stundenweise ist noch ein/e zweite/r Lehrer/in dabei, der/die uns bei Schwierigkeiten zusätzlich hilft.

Eigentlich mögen wir alle Unterrichtsfächer und stöhnen auch nicht über Hausaufgaben. Aber ganz besonders lieben wir die Pausen, in denen wir auf dem Schulhof spielen, klettern, balancieren, rutschen und irgendwann auch Fußball spielen können; aber das reicht uns nicht. Wenn unser Gehirn eine Zeit lang hart gearbeitet hat, machen wir in der Klasse regelmäßig zusammen mit Frau Bieler kleine Bewegungspausen. Danach sind wir wieder bereit für neue Aufgaben. Bisher finden wir Schule prima! Schade nur, dass wir wegen Corona auf vieles verzichten müssen.

Unser Schmetterlings-Projekt

Während der Projektwoche beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 mit Schmetterlingen. Die ganze Sache begann mit 4 winzig kleinen Raupen, die in einem Netzkästchen und etwas Nährlösung beobachtet werden konnten. So eine Raupe futtert solange, bis sie aus ihrer Haut platzt. Dann streift sie die alte Hülle ab – und futtert wieder weiter, bis ihr auch die neue Haut zu eng wird. So geht das vier- bis fünfmal. Die Raupe wird dabei immer größer. Nach drei bis acht Wochen (je nach Art) stellt diese kleine Fressmaschine das Essen ein – und verwandelt sich in eine Puppe. Das ist eine Art Schlafsack, in dem die Raupe ruht, bis die Hülle ganz fest geworden ist.
Manche Raupen wickeln sich in einen Faden, den sie selbst aus einer Öffnung am Kopf (einer Drüse) ausscheiden und spinnen damit einen Kokon, das ist ein weiches Gehäuse. Puppe und Kokon sind so etwas wie eine natürliche Umkleidekabine: Darin verwandelt sich die dicke Raupe in einem zarten Schmetterling.
Ist der Schmetterling fertig (meist nach ein bis vier Wochen), sprengt er seine Puppenhülle oder den Deckel seines Kokons. Dann pumpt er Blut aus seinem Körper in die Adern seiner noch schlappen Flügel. Danach lässt der Schmetterling sie noch einige Stunden trocknen, bevor er sich zum ersten Mal in die Luft schwingt.
Diesen Vorgang konnten die Kinder der Klasse 2 von Anfang bis Ende begleiten, miterleben, beschreiben und aufmalen - eine spannende und faszinierende Erfahrung, die sie so bald sicher nicht vergessen werden.
Hier noch ein paar Bilder dieses Projektes:

Stundenplan ab 06.09. 2021
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8:00-8:45 Deutsch Sport Gottesdienst Englisch Mathe
8:45-9:30 Mathe Sport Sport Musik Deutsch
9:55-10:40 Mathe Deutsch Mathe Kunst Deutsch
10:40-11:25 Sachunterricht Mathe Deutsch Kunst Englisch
11:40-12:25 Religion Förder M Sachunterricht Religion  
12:25-13:10     Förder D    

Erläuterungen:

Frau Bieler: Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Sport, Förder, Religion

Frau Gutzeit: Kunst

Herr Bieler: Englisch, Musik

Frau Mix: Religion

Frau Weber (Lehramtsanwärterin): Mathe

Freiarbeit Religion

Heute haben wir uns in Religion eine Stunde mit "Freiarbeit" gegönnt. Das geht auch im Religionsunterricht: Puzzle, Wimmelbücher, Memories und vieles mehr zu biblischen Themen hat Frau Mix uns dazu mitgebracht. Diese etwas andere Reli-Stunde war richtig schön.

Sankt Martin im Religionsunterricht

Hier hat die Praktikantin im Praxissemster unserer Schule, Frau Pracht, mit uns Religion gemacht. Wir haben an einem Jahresstrahl allerhand Interessantes über das Leben des Heiligen Martin erfahren. Eine spannende Schulstunde für uns!

Wir in Klasse 1

Gemeinsam stark

Wir sind ein bunter Haufen! Dass wir das im absolut positiven Sinn so sehen können, hat Frau Mix mit uns in unseren ersten Religionsstunden erarbeitet. Jeder von uns ist besonders, hat seine Eigenheiten, Vorlieben und Stärken, die wir auf großen Puzzleteilen festgehalten haben. All diese Puzzleteile zusammen ergeben ein großes, schönes Bild: Die 1a! Gemeinsam ergeben wir "ein tolles Bild", in dem jeder seinen festen Platz hat und dabei in seiner Individualität wahrgenommen wird. Damit das auch jeder sieht schmückt dieses Klassenpuzzle jetzt unsere Klassentür!

Weihnachtliche Arbeitsaufträge

Wie in der Weihnachts-Ecke unter "Erklärungen" berichtet, gibt es beim Treppenaufgang ins Obergeschoss des Schulgebäudes einen Adventskalender, der Umschläge für alle Klassen enthält, in denen wiederum allerlei Überraschungen, manchmal auch Aufgaben, zu finden sind.
Die Klasse 1 erhielt den Auftrag, für ihre Schulpaten - die Viertklässler - ein kleines Weihnachtsgeschenk herzustellen. Schnell war die Idee geboren, ein Puzzle herzustellen, mit einem schönen Bild auf der einen Seite und einem weihnachtlichen Gruß auf der Rückseite.
Der erste Schritt - das Malen eines schönen Motivs - wurde umgehend in Angriff genommen: Mit großem Eifer und viel Geduld stellten die Kinder kleine Kunstwerke her, die man eigentlich ungern in Puzzleteile zerschneiden möchte.