Wir in Klasse 4

Wir stellen uns vor

Das sind wir!

So sehen wir montagmorgens aus:

... und so freitagmittags:

 

Unsere Klassenfahrt zur Freusburg im Oktober
Unsere Radfahrprüfung

Letzten Dienstag waren wir mit der Radfahrprüfung an der Reihe. Nach einigen Stunden Theorie, die mit einer schriftlichen Prüfung abschlossen (alle bestanden!) ging es nun an die praktische Prüfung im realen Verkehr. Traditionell starten wir oberhalb der Turnhalle Am Bichelbach, halten sich dann vor der Schule rechts, biegen zunächst in die Bürgerstraße ab und fahren dann über die Kreuzstraße zur Dillenburger Straße und über diese dann zurück zur Schule.

Die Strecke war durch Elternposten abgesichert und an der gefährlichsten Stelle - Einmündung Kreuzstraße - Dillenburger Straße - stand der Verkehrspolizist Herr Terzyk und achtete darauf, dass alles ordnungsgemäß und sicher ablief.
Dank der guten Vorbereitung von unserer Sachunterrichtslehrerin Vanessa Bender waren wir gut vorbereitet und durchfuhren die Prüfungsstrecke problemlos und ohne Beanstandung.

Demnächst sind an dieser Stelle noch ein paar Erfahrungsberichte von uns zu finden!
Vorerst hier einige Fotos der Aktion (Draufklicken zum Vergrößern):

1. Aufstellung mit unseren Rädern vor der Schule und Überprüfung der Fahrzeuge auf Verkehrssicherheit:

2. Marsch zum Startpunkt oberhalb der Turnhalle Am Bichelbach

3. Vor dem Start mussten noch kleinere Reparaturarbeiten durchgeführt werden und eine gute Portion Glück sollte natürlich auch dabei sein

4. Und dann wurde es ernst - die Prüfungsstrecke musste dreimal durchfahren werden. An der belebten Einmündung Kreuzstraße/Dillenburgerstraße gab es zum Teil auch längere Wartezeiten, so dass Herr Terzyk uns hin und wieder anbot, den Verkehr anzuhalten, damit wir endlich abbiegen konnten.

5. Nachdem alle ihre 3 Runden absolviert hatten , trafen wir uns im Klassenraum für eine Nachbesprechung, in der Herr Terzyk uns für unser verkehrssicheres Verhalten während der Prüfung lobte und auf unsere Fragen zur Radfahrprüfung ausführlich einging.
Anschließend wurden die Fahrradführerscheine ausgegeben.

Stundenplan ab August 2023
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8:00-8:45 Deutsch Mathe Gottesdienst Deutsch Sport
8:45-9:30 Mathe Deutsch Deutsch Deutsch Sport
9:55-10:40 Musik Englisch Sachunterricht Mathe Religion
10:40-11:25 Englisch Musik Sachunterricht Mathe Religion
11:40-12:25 Sport AG (alle) Mathe Kunst Sachunterricht
12:25-13:10 AG DAZ Förderunterricht Kunst  

Wir in Klasse 3

Stundenplan ab August 2022
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8:00-8:45 Deutsch Mathe Gottesdienst Mathe Deutsch
8:45-9:30 Mathe Deutsch Deutsch Deutsch Mathe
9:55-10:40 Sachunterricht Sachunterricht Mathe Kunst Englisch
10:40-11:25 Sachunterricht Antolin Religion Kunst Musik
11:40-12:25 Religion Sport Englisch Sport Förder/ AG
12:25-13:10   Förder   Sport  
Eis Mi zum Ferienstart am letzten Tag des Schuljahres 2022/23
Aktion Zahngesundheit im März

Hier sind Bilder von der diesjährigen Aktion Zahngesundheit bei uns in der Klasse. Die Aktion wird in jedem Schuljahr durchgeführt - in jeder Klasse wird dann ein anderer Schwerpunkt gesetzt. Wir haben heute mit ganz viel Spaß ganz viel Wichtiges gelernt!

Auch in Religion wird in diesem Jahr fleißig weiter Neues gelernt!

Aktuell steht das Thema "Feste im Kirchenjahr" an, aber auch zu dem Propheten Jona haben wir schon vieles gehört und dazu ein schönes Leporello gestaltet.

Aktuelles aus dem Jahr 2022

BONJOUR, HELLO, OLÁ, KALIMERA oder WITAM!

Wir begrüßen uns im Morgenkreis am liebsten auf verschiedenen Sprachen. Wir, das sind die 27 Kinder der Klasse 3a, davon 16 Mädchen und 11 Jungen. Unsere Klassenlehrerin ist Frau Streit. Unsere Fachlehrer*innen sind Frau Bieler (Sport), Herr Bieler (Englisch, Musik) und Frau Mix (Religion). Frau Fincks und Frau Brüning unterstützen uns auch regelmäßig beim Lernen.

Wir sind ein tolles Team und haben viel Spaß in der Schule! Hier ein paar Einblicke.

Diese Fotos sind entstanden, als wir mit Frau Weber im Sachunterricht Fahrzeuge aus Alltagsgegenständen gebaut haben. Dabei galt es, alle Kriterien zu beachten, um nachher auch durch den Fahrzeug-TÜV zu kommen. Gar nicht einfach, aber es haben tatsächlich alle Kinder geschafft! Das anschließende Fahrzeugrennen war ein Highlight.

Wie du siehst, wir lernen gerne und viel!

Aber auch Pausen müssen sein! Die genießen wir ganz besonders. Mal die Füße hochlegen ...

... und natürlich toben!

Unser Gruselabend

Am 04.11.2022 war es endlich soweit: Unser langersehnter Gruselabend fand statt! Viele Vampire, Hexen, Zauberer und andere gruselige Gestalten sind an der Katholischen Grundschule Rudersdorf eingeflogen.

Sogar unsere Sachunterrichtspuppe hatte sich zu diesem Anlass „in Schale geschmissen“.

Erst haben wir zusammen Gemeinschaftsspiele gespielt.

Als es dunkel war, sind wir dann ausgestattet mit Knicklichtern und ein paar Taschenlampen zu einer Nachtwanderung aufgebrochen und haben im Wald eine Gruselgeschichte von Frau Streit gehört. Das war aufregend und gruselig! Wieder in der Schule angekommen erwarteten wir hungrig die Pizza.

Anschließend haben wir den Film „Hotel Transsilvanien 4“ geschaut und es uns mit Kuscheldecken gemütlich gemacht.

Zum krönenden Abschluss gab es dann als Überraschung frisches Popcorn aus Frau Schäfers riesiger Popcorn-Maschine. Das war besser als im Kino!

Das war ein ganz besonderer Abend!

Wir in Klasse 2

Das war im 2. Schuljahr

Wir, die Klasse 2,

sind 15 Mädchen und 12 Jungen. Da wir so viele sind, gehört uns ein großer Klassenraum mit tollem Ausblick in Richtung Parkplatz und nebenan dürfen auch manchmal einzelne Gruppen in einem etwas kleineren Klassenraum arbeiten. Stundenweise ist noch ein/e zweite/r Lehrer/in dabei, der/die uns bei Schwierigkeiten zusätzlich hilft.

Eigentlich mögen wir alle Unterrichtsfächer und stöhnen auch nicht über Hausaufgaben. Aber ganz besonders lieben wir die Pausen, in denen wir auf dem Schulhof spielen, klettern, balancieren, rutschen und irgendwann auch Fußball spielen können; aber das reicht uns nicht. Wenn unser Gehirn eine Zeit lang hart gearbeitet hat, machen wir in der Klasse regelmäßig zusammen mit Frau Bieler kleine Bewegungspausen. Danach sind wir wieder bereit für neue Aufgaben. Bisher finden wir Schule prima! Schade nur, dass wir wegen Corona auf vieles verzichten müssen.

Unser Schmetterlings-Projekt

Während der Projektwoche beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 mit Schmetterlingen. Die ganze Sache begann mit 4 winzig kleinen Raupen, die in einem Netzkästchen und etwas Nährlösung beobachtet werden konnten. So eine Raupe futtert solange, bis sie aus ihrer Haut platzt. Dann streift sie die alte Hülle ab – und futtert wieder weiter, bis ihr auch die neue Haut zu eng wird. So geht das vier- bis fünfmal. Die Raupe wird dabei immer größer. Nach drei bis acht Wochen (je nach Art) stellt diese kleine Fressmaschine das Essen ein – und verwandelt sich in eine Puppe. Das ist eine Art Schlafsack, in dem die Raupe ruht, bis die Hülle ganz fest geworden ist.
Manche Raupen wickeln sich in einen Faden, den sie selbst aus einer Öffnung am Kopf (einer Drüse) ausscheiden und spinnen damit einen Kokon, das ist ein weiches Gehäuse. Puppe und Kokon sind so etwas wie eine natürliche Umkleidekabine: Darin verwandelt sich die dicke Raupe in einem zarten Schmetterling.
Ist der Schmetterling fertig (meist nach ein bis vier Wochen), sprengt er seine Puppenhülle oder den Deckel seines Kokons. Dann pumpt er Blut aus seinem Körper in die Adern seiner noch schlappen Flügel. Danach lässt der Schmetterling sie noch einige Stunden trocknen, bevor er sich zum ersten Mal in die Luft schwingt.
Diesen Vorgang konnten die Kinder der Klasse 2 von Anfang bis Ende begleiten, miterleben, beschreiben und aufmalen - eine spannende und faszinierende Erfahrung, die sie so bald sicher nicht vergessen werden.
Hier noch ein paar Bilder dieses Projektes:

Stundenplan ab 06.09. 2021
Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8:00-8:45 Deutsch Sport Gottesdienst Englisch Mathe
8:45-9:30 Mathe Sport Sport Musik Deutsch
9:55-10:40 Mathe Deutsch Mathe Kunst Deutsch
10:40-11:25 Sachunterricht Mathe Deutsch Kunst Englisch
11:40-12:25 Religion Förder M Sachunterricht Religion  
12:25-13:10     Förder D    

Erläuterungen:

Frau Bieler: Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Sport, Förder, Religion

Frau Gutzeit: Kunst

Herr Bieler: Englisch, Musik

Frau Mix: Religion

Frau Weber (Lehramtsanwärterin): Mathe

Freiarbeit Religion

Heute haben wir uns in Religion eine Stunde mit "Freiarbeit" gegönnt. Das geht auch im Religionsunterricht: Puzzle, Wimmelbücher, Memories und vieles mehr zu biblischen Themen hat Frau Mix uns dazu mitgebracht. Diese etwas andere Reli-Stunde war richtig schön.

Sankt Martin im Religionsunterricht

Hier hat die Praktikantin im Praxissemster unserer Schule, Frau Pracht, mit uns Religion gemacht. Wir haben an einem Jahresstrahl allerhand Interessantes über das Leben des Heiligen Martin erfahren. Eine spannende Schulstunde für uns!

Wir in Klasse 1

Gemeinsam stark

Wir sind ein bunter Haufen! Dass wir das im absolut positiven Sinn so sehen können, hat Frau Mix mit uns in unseren ersten Religionsstunden erarbeitet. Jeder von uns ist besonders, hat seine Eigenheiten, Vorlieben und Stärken, die wir auf großen Puzzleteilen festgehalten haben. All diese Puzzleteile zusammen ergeben ein großes, schönes Bild: Die 1a! Gemeinsam ergeben wir "ein tolles Bild", in dem jeder seinen festen Platz hat und dabei in seiner Individualität wahrgenommen wird. Damit das auch jeder sieht schmückt dieses Klassenpuzzle jetzt unsere Klassentür!

Weihnachtliche Arbeitsaufträge

Wie in der Weihnachts-Ecke unter "Erklärungen" berichtet, gibt es beim Treppenaufgang ins Obergeschoss des Schulgebäudes einen Adventskalender, der Umschläge für alle Klassen enthält, in denen wiederum allerlei Überraschungen, manchmal auch Aufgaben, zu finden sind.
Die Klasse 1 erhielt den Auftrag, für ihre Schulpaten - die Viertklässler - ein kleines Weihnachtsgeschenk herzustellen. Schnell war die Idee geboren, ein Puzzle herzustellen, mit einem schönen Bild auf der einen Seite und einem weihnachtlichen Gruß auf der Rückseite.
Der erste Schritt - das Malen eines schönen Motivs - wurde umgehend in Angriff genommen: Mit großem Eifer und viel Geduld stellten die Kinder kleine Kunstwerke her, die man eigentlich ungern in Puzzleteile zerschneiden möchte.